11.07.2017

Anne Freytag - Mein bester letzter Sommer

Tessa (17) ist eine vorbildliche Einserschülerin und wird bald sterben. Sie hat ein Loch im Herzen und keine Lungenschlagader. Sie verkriecht  sich in ihrem Zimmer und ist verbittert und wütend auf die Welt, aber vor allem auf ihre Eltern und ihre jüngere Schwester. Doch dann trifft sie auf Oskar (19), der sich sofort in sie verliebt und ein dunkles Geheimnis hat. Zusammen mit ihm macht sie sich auf zu einem Roadtrip nach Italien, um ihren besten letzten Sommer zu erleben ...

Ich hab lange gezögert, diese Rezension zu schreiben, weil ich nur über Bücher schreiben mag, die ich gut finde. Dieses hat mich nicht überzeugt. Dieses verbitterte, eifersüchtige Gehabe auf der einen, das himmelhoch jauchzende auf der anderen, und das stark melancholische auf der anderen Seite, das war mir einfach zu viel. Hinzu kommt eine große Tonne Kitsch, bei der man keine Realität erwarten darf. Ich bin nahezu entsetzt, dass man so unaufgeklärt für Jugendliche über Sex schreiben kann. Die Auswahl an Liedern  (Teleman, Kodaline, Keaton Henson, Kids of Adelaide, Lou Reed, Jeff Buckley, Mamas & the Papas, etc.) ist mit Sicherheit nicht die, die Teenager heutzutage hören, auch wenn sie musikalisch begabte Musterschüler sind. Es klingt für mich eher nach Mittdreißiger-Underground und daher verfehlt. So verfehlt wie die ganze Story. Da gibt es weitaus bessere Romane in diesem "frische-Liebe-junger-Tod"-Genre.

Die Geschichte ist zum größten Teil aus Tessas Ich-Perspektive geschrieben, acht Kapitel erzählt Oskar. Tessas Kapitel sind mit einem Krebs gekennzeichnet, Oskars mit einem Hasen. Schmutztitel und Vorsatzpapier sind bedruckt mit Reiseroute und Tessas Playlist.

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 in der Kategorie "Preis der Jugendjury".

Heyne, 2016
368 Seiten
ab 14 Jahren

Kommentare:

  1. Hallo, liebe Tabea!

    Ich habe „Mein bester letzter Sommer“ kürzlich erst gelesen und vorhin rezensiert und ich hoffe, es ist für dich okay, dass ich deine Rezension in meiner unter der Überschrift “Weitere Rezensionen zu vorgestelltem Buch” verlinkt habe? Falls nicht, melde dich einfach kurz bei mir und ich lösche dich wieder raus, ja? 😉 Hier der Link: Mein bester letzter Sommer - Anne Freytag.

    Alles Liebe ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Janine,
      gerne kannst Du meine Rezension verlinken!
      Liebe Grüße,
      Tabea

      Löschen